Lehrveranstaltungen

1) Seminar: Postserielles Klangkomponieren am Beispiel der Musik von Helmut Lachenmann, Musikwissenschaftliches Institut der Universität zu Köln, WS 1999/2000
2) Übung: Robert Schumann und das romantische Klavierstück, Musikwissenschaftliches Institut der Universität zu Köln, WS 2003/04
3) Proseminar / Aufbaukurs: Winterreisen – Komponierte Wege von und zu Franz Schuberts Liederzyklus aus zwei Jahrhunderten, Hochschule für Musik Köln, WS 2005/06
4) Proseminar / Aufbaukurs: Die Sinfonie vom 18. bis zum 21. Jahrhundert, Hochschule für Musik Köln, WS 2005/06
5) Vorlesung: Text und Musik im 20. Jahrhundert, Hochschule für Musik Köln, SoSe 2006
6) Haupt- und Proseminar / Aufbaukurs: Das deutsche Kunstlied von Beethoven bis Mahler – Stationen, Aspekte, Motive, Methoden, Hochschule für Musik Köln, SoSe 2006
7) Haupt- und Proseminar: Neue Musik im kulturellen Wandel, unter anderem mit Gesprächsgästen: Thomas Osterdiekhoff (Geschäftsführer Ensemble musikFabrik), Louwrens Langevoort (Intendant Kölner Philharmonie), Frank Hilberg (Redakteur Neue Musik WDR 3), Reinhard Oehlschlägel (Musikjournalist und langjähriger Redakteur für Neue Musik DLF Köln), Hochschule für Musik Köln, WS 2006/07
8) Haupt- und Proseminar: Poetisches Sprechen in und über Musik. Robert Schumann und das romantische Klavierstück, Hochschule für Musik Köln, SoSe 2007
9) Haupt- und Proseminar: Jenseits des Gesangs. Die Entdeckung von Sprache als Musik im 20. Jahrhundert, Hochschule für Musik Köln, WS 2007/08
10) Fünftägiges Kompaktseminar: Philosophie und Ästhetik der neuen Musik – Zu den Klängen selbst! Klangerweiterung und Materialkonkretion nach 1945, Institut für Neue Musik der Musikhochschule Freiburg/Br., SoSe 2008
11) Übung: Musik und Kritik – Praxisorientierte musikjournalistische Lese- und Schreibwerkstatt, Musikwissenschaftliches Institut der Universität zu Köln, SoSe 2008
12) Haupt- und Proseminar: Avantgarde zwischen Anspruch und Wirklichkeit – Schlüsseltexte zur neuen Musik nach 1945, Hochschule für Musik Köln, SoSe 2008
13) Haupt- und Proseminar: Zwischen Aufbruch und Tradition – Neue Orchestermusik nach 1950, Hochschule für Musik Köln, WS 2008/09
14) Übung: Einführung in die Methoden der Historischen Musikwissenschaft, Musikwissenschaftliches Institut der Universität zu Köln, WS 2008/09
15) Haupt- und Proseminar: Liebe und Leid, Traum und Tod: Liederzyklen der deutschen Romantik zwischen Innerlichkeit und Sozialkritik, Hochschule für Musik und Tanz Köln, SoSe 2009
16) Haupt- und Proseminar: Treibriemen des Fortschritts: Zwischen Barbarismo und Konstruktion – Rhythmus in der Musik von 1900 bis 1950, Hochschule für Musik und Tanz Köln, SoSe 2009
17) Haupt- und Proseminar: Welthauptstadt der neuen Musik: Musik und Institutionengeschichte im Köln der 1950er bis 70er Jahre, Hochschule für Musik und Tanz Köln, WS 2009/10
18) Übung: Einführung in die Methoden der Historischen Musikwissenschaft, Musikwissenschaftliches Institut der Universität zu Köln, WS 2009/10
19) Seminar: Arbeit am Mythos „Winterreise“ – Komponierte Wege von und zu Schuberts Liederzyklus aus zwei Jahrhunderten, Hochschule für Musik und Tanz Köln, SoSe 2010
20) Fünftägiges Kompaktseminar: Philosophie und Ästhetik der neuen Musik – Zu den Klängen selbst! Klangerweiterung und Materialkonkretion nach 1945, Institut für Neue Musik der Musikhochschule Freiburg/Br., SoSe 2010
21) Seminar: Natur-Kunst-Schöpfungs Mythos: Quellen, Motive, Figuren und Rezeption von Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen“, Hochschule für Musik und Tanz Köln, WS 2010/11
22) Seminar: Die Quadratur des musikalischen Kreises. Das Streichquartett von 1910 bis 2010, Hochschule für Musik und Tanz Köln, SoSe 2011
23) Einführungsseminar: „Muss selbst den Weg mir weisen“ – Franz Schuberts Die Winterreise: Ansätze, Perspektiven, Lesarten, Rezeption: Einführung in die Methoden der Historischen Musikwissenschaft, Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, WS 2011/12
24) Seminar: In Einklang und Dissonanz, Liebe und Feindschaft: Naturverhältnisse in der Musik von der Romantik bis zur Gegenwart, Hochschule für Musik und Tanz Köln, WS 2011/12
25) Kompaktseminar: Philosophie und Ästhetik der neuen Musik: Zu den Klängen selbst! Klangerweiterung und Materialkonkretion nach 1945, Hochschule für Musik und Theater Freiburg, SoSe 2012
26) Aufbauseminar: Spätromantik/Frühmoderne – Auf der Epochenschwelle: Orchestermusik von Mahler bis Strawinsky, Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, SoSe 2012
27) Seminar: Anfänge im Ausklang: Epochenschwellenwerke zwischen Spätromantik und Moderne von Mahler bis Strawinsky, Hochschule für Musik und Tanz Köln, SoSe 2012
28) Ringvorlesung: Schlüsselwerke der neuen Musik nach 1950, Konzeption und Leitung an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, mit den Referenten: Prof. Dr. Heinz Geuen, Prof. Tilmann Claus, Prof. Dr. Christian Grüny, Prof. Mathias Spahlinger, Dr. Sebastian Claren, Prof. Johannes Schöllhorn, Prof. Dr. h.c. Helmut Lachenmann, Johannes Kreidler, Prof. Friedrich Jaecker, Markus Hechtle, Prof. Dr. Annette Kreutziger-Herr, Paulo Alvares, Prof. Christina Kubisch, Prof. Dr. Rainer Nonnenmann, WS 2012/13
29) Seminar: Zwischen Produktion und Reproduktion – Material und Medialität Elektronischer Musik nach 1950, Hochschule für Musik und Tanz Köln, WS 2012/13
30) Aufbauseminar: Musik und Natur – Wege (post-)hermeneutischer und aufführungspraktischer Interpretation neuer Musik, zusammen mit Prof. Dr. Wolfgang Rüdiger, inklusive Exkursion zur Frühjahrstagung des Instituts für Neue Musik und Musikerziehung (INMM) Darmstadt vom 3. bis 6. April 2013 sowie vier Kompaktseminaren, Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, SoSe 2013
31) Seminar: Avantgarde heute? Aktuelle Positionen der zeitgenössischen Musik in Texten, Partituren, Hörbeispielen, Hochschule für Musik und Tanz Köln, SoSe 2013
32) Gesprächsreihe: Experimentelles Musiktheater: Eine Folge von Gesprächen mit international bekannten und jungen Komponisten, mit Carola Bauckholt, Roman Pfeifer, Manos Tsangaris, Maria de Alvear, Jay Schwartz, Michael Beil, Markus Hechtle, Thomas Witzmann, Christina C. Messner, Marie T. Martin, Kirsten Burger, Ole Hübner und Brigitta Muntendorf, Hochschule für Musik und Tanz Köln, SoSe 2013
33) Einführungsseminar: Liebe, Leid, Traum und Tod – Liederzyklen von Schubert und Schumann als Seelenspiegel und Gesellschaftskritik: Einführung in die Methoden der historischen Musikwissenschaft, Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, WS 2013/14
34) Einführungsseminar: Die Liederzyklen von Schubert und Schumann – Einführung in die Historische Musikwissenschaft, Hochschule für Musik und Tanz Köln, WS 2013/14
35) Seminar: Verfransung der Künste – Von Wagners „Gesamtkunstwerks“ zum Multimedia-Theater des Digitalzeitalters, Hochschule für Musik und Tanz Köln, WS 2013/14
36) Kompaktseminar: Philosophie und Ästhetik der neuen Musik: Reflexionen zu Material und Medium der Musik nach 1950, Hochschule für Musik und Theater Freiburg, SoSe 2014
37) Seminar: Musik und Kritik – Praxisorientierte musikjournalistische Lese- und Schreibwerkstatt, Hochschule für Musik und Tanz Köln, SoSe 2014
38) Seminar: Emanzipation und Suspension des Rhythmus – Exemplarische Zeitkonzeptionen des 20. Jh. von Strawinsky zum Minimalismus, Hochschule für Musik und Tanz Köln, SoSe 2014
39) Exkursion und Kompaktseminar: Zum Verhältnis von Kunst und Lebenspraxis: Historische und aktuelle Theorien der Avantgarde des 20. und 21. Jhs., Exkursion zur Frühjahrstagung des Instituts für Neue Musik und Musikerziehung (INMM) Darmstadt mit dem Thema Zurück zur Gegenwart? – Weltbezüge in neuer Musik sowie zwei Kompaktseminare an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, SoSe 2014
40) Die Epochenschwelle von Mahler bis Strawinsky: Grundkurs Historische Musikwissenschaft, HfMT Köln, WS 2014/15
41) Relationales Komponieren - Interpretation alter Musik in neuer Musik, Seminar Historische Musikwissenschaft an der HfMT Köln, WS 2014/15
42) Die Quadratur des musikalischen Kreises: Streichquartette als Motor der Moderne von 1910 bis 2010, dreitägiges Blockseminar an der RSH Düsseldorf, WS 2014/15
43) „Schönheit und Revolution sind kein Widerspruch“: Musik – Wahrnehmung – Gesellschaft: Wirkungsansprüche neuer Musik nach 1950, zus. mit Prof. Tilmann Claus an der HfMT Köln, SoSe 2015
44) Musik der unbegrenzten Möglichkeiten? Geschichte und aktuelle Ansätze der elektronischen Musik, Seminar mit Exkursionen, HfMT Köln, SoSe 2015
45) Jenseits des Gesangs: Sprache als Musik – Neue Vokal- und Sprachkompositionen im 20. Jahrhundert, Kompaktseminar Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, SoSe 2015
46) Türen- und Ohrenöffner: Schlüsselwerke der neuen Musik nach 1950, Grundkurs Historische Musikwissenschaft, Seminar an der HfMT Köln, WS 2015/16
47) Was ist Kunst? Was ist gute Musik? – Musikhistorischer Kriterien- und Wertewandel, Seminar HfMT Köln, WS 2015/16
48) Natur-Kunst-Schöpfungs-Mythos – Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen“, Blockseminar Robert Schumann-Hochschule Düsseldorf: WS 2015/16
49) Philosophie und Ästhetik der neuen Musik: Positionen über Material und Medium der Musik nach 1950, Kompaktseminar an der Hochschule für Musik Freiburg, SoSe 2016
50) Der Neuerer: Ludwig van Beethoven: Werke, Worte, Wirken, Kompaktseminar Robert Schumann-Hochschule Düsseldorf, SoSe 2016
51) „Was schert mich seine elende Geige!“ – Ludwig van Beethoven: Werke, Worte, Wirken, Seminar HfMT Köln, SoSe 2016
52) „Dona nobis pacem“ – Vorstellungen von Tod, Auferstehung und Jenseits in neuer Musik, Seminar zus. mit Prof. Tilmann Claus, HfMT Köln, SoSe 2016

Links